Startseite
    the Artist
    the Traveller
    the Model
    the Freak
    the Cineast
    the Bookworm
    the Friend
    the Haunted One
    the Everyday´s Girl
  Über...
  Archiv
  Mein Roman
  Meine Kurzgeschichten
  Literarische Veröffentlichungen
  Songtexte raten - The Game!
  Mein altes Diary...
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

https://myblog.de/libertalia

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Meine Homepage: Atlantic-Vision-Cinema-Island
  meine myspace-Seite
  "Lindhorst" bei myspace
  Gesellschafter Robby
  Freakchica Arie
  Zottelliese Anni
  Wortmann Torsten
  tenebra
  Zuschauer des Lebens
  Irgendlink
  RuhrpOtSizta Missy
  old dirty ugly and mean
 
Every streetlamp seems to beat a fatalistic warning

-> Feeling: 

Da die Elterns beschlossen haben, mein ehemaliges Zimmer umzugestalten und als "Gästezimmer" zu verwenden (was mir, ehrlich gesagt, sehr recht ist!) hab ich heute mal begonnen, das Aufräumen/ Ausmisten in Angriff zu nehmen und mein altes Bücherregal zu entrümpeln - sprich: Mich durch den ganzen Kram, der sich dort seit Jahren angesammelt hat, hindurchzuwühlen und auszusortieren, was ich behalten will, was ich gewinnbringend auf ebay verschleudern kann, was in den Müll kommt und was dem örtlichen Tierschutzverein für den Weihnachtsbasar gestiftet wird.
Uff... Heftig, was da alles zum Vorschein kam... Alte Tagebücher, alte Terminkalender, alte Hausaufgaben- und Schulhefte... Puuuhhh!
Hätte nicht gedacht, dass mir das noch so derb zusetzt - und mir gruselt wirklich schon davor, mich bei der nächsten Aufräum-Aktion weiter vorzuwagen.
Hab echt phasenweise nur zitternd in der Ecke gekauert und konnte mich kaum überwinden, weiterzumachen...
Irgendwo hab ich kürzlich mal ein kluges Zitat darüber gelesen, dass Menschen ihre Erinnerungen wie ein Blumengärtchen pflegen sollen, an dem sie sich dann im Alter erfreuen können - das mag wohl zutreffen, aber nichtsdestotrotz sind für mich manche Erinnerungen eher wie ein Minenfeld, das ich besser nicht betrete...
Obwohl - richtige "Erinnerungen" kann man das eh nicht nennen; es sind eher Bilder/ Fragmente/ Fetzen, die für einen kurzen Moment mein Bewußtsein streifen, nur um dann wieder im Vergessen zu verschwinden und die bloß ein dumpfes, pochendes Gefühl des Unbehagens und der Angst hinterlassen... Und ja, ich bin dankbar, dass das so ist... Will das alles gar nicht wissen...

...Und dann, sehr viel später, wenn ich mit einem Glas Viez dasitze und etwas distanzierter und gelassener sinnieren kann, nachdem ich den ganzen alten Quatsch in die Mülltonne gekickt hab, läßt mein Herzklopfen allmählich nach, und Freude und Dankbarkeit breitet sich in mir aus... Eben weil ich die Chance hatte, meinem Leben eine andere, erfreuliche Wendung zu geben; weil Gefühle wie Angst und Hilflosigkeit jetzt nur noch Erinnerungen für mich sind und nicht mehr meinen Alltag berstimmen; weil ich inzwischen doch auch viele schöne Blumen der Erinnerung pflanzen konnte... Und weil ich weiß, dass nicht jeder diese Chance hat - und vielleicht habe ich ja gerade durch meine Vergangenheit die Kraft gewonnen, diese Chance zu nutzen, anstatt dauerhaft in Selbstmitleid zu ertrinken; vielleicht bin ich ja gerade deswegen in der Lage, mein Glück zu erkennen und darum zu kämpfen...

In diesem Sinne: Mein nächstes Glas Viez werde ich auf die Freiheit, die Liebe, die Zukunft und das Vergessen trinken... *Prost*...

13.9.06 03:17
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Missy / Website (14.9.06 13:18)
Ui liebes JollySwaggirl !

Da sag ich mal CHAPEAU !!! Ich sitze gerade in auch einem solchen Boot, nach einem Rohrbruch war ich gezwungen meine seit Jahren gut versteckten Kartons mit genau diesen unangenehmen Inhalten aus der Rumpelkammer zu befördern *seufz*

Und nu`sitz ich seit Wochen hier und mache Dinge die ich besser lassen sollte, alte Briefe lesen, Tagebücher, Schulklamotten ect. - ich schaff das (noch) nicht ganz mich zu trennen leider und versuche in meine stressige Vergangenheit eine komische Ordnung zu bringen.

Vielleicht hab ich ja noch den Mut auch alles bald einfach in die Tonne zu kloppen...Ich freue mich dass du das geschafft hast und sage:

Enjoy the freedom

PS.: Sei also auch verdammt stolz auf dich ;-)


Jolly*Swaggirl / Website (14.9.06 16:45)
Hi Missy,
na ja, also, von ALLEM konnte ich mich ja nun auch nicht trennen - mein altes Poesie-Album hab ich z.B. aufgehoben, und ich versuche gerade, mich an den herrlich verkitschen Sprüchen und Bildern zu freuen und gezielt zu ignorieren, was ich sonst alles mit diesen Leuten erlebt hab...
Ob ich jemals wirklich Ordnung in meine Vergangenheit bringen kann - würde ich bezweifeln...
Ist aber auf jeden Fall seeehhhr beruhigend zu wissen, dass es Dir auch so geht - ich dachte immer, ich reagiere grad viel zu extrem und übertrieben...
Also wünsch ich Dir mal weiterhin viel Mut und Glück - und ich bin sicher, Du schaffst das alles...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung