Startseite
    the Artist
    the Traveller
    the Model
    the Freak
    the Cineast
    the Bookworm
    the Friend
    the Haunted One
    the Everyday´s Girl
  Über...
  Archiv
  Mein Roman
  Meine Kurzgeschichten
  Literarische Veröffentlichungen
  Songtexte raten - The Game!
  Mein altes Diary...
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/libertalia

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Meine Homepage: Atlantic-Vision-Cinema-Island
  meine myspace-Seite
  "Lindhorst" bei myspace
  Gesellschafter Robby
  Freakchica Arie
  Zottelliese Anni
  Wortmann Torsten
  tenebra
  Zuschauer des Lebens
  Irgendlink
  RuhrpOtSizta Missy
  old dirty ugly and mean
 
...on her ship tied to the mast to distant lands...

-> Feeling:

So, es ist geschafft, das Opus Dei (meine Magisterarbeit) habe ich in letzter Minute abgegeben - und jetzt sitze ich hier und fühle mich nicht etwa froh und erleichtert, sondern einfach nur vollkommen elend.
Ich muss auch dazu sagen, dass heute der definitiv letztmögliche Termin zur Abgabe war - wenn das Werk nicht bis um 12 meiner Sachbearbeiterin im Prüfungsamt vorgelegen hätte, wäre die Arbeit nicht mehr angenommen worden und der ganze Spaß wäre komplett umsonst gewesen.
Nachdem ich deswegen die letzte Nacht unter Zuhilfenahme von Unmengen an Koffein (ich hab echt über eine halbe Packung Instantkaffee innerhalb dieser Nacht geleert! Na, wenn das mal kein Rekord ist...) gänzlich durchgearbeitet habe, wurden heute meine Pläne, alles rasch an der Uni auszudrucken und dann frühzeitig beim Prüfungsamt einzulaufen, brutal zunichte gemacht durch Widrigkeiten der verschiedensten Art (nicht installierbare evil medieval fonts, inkompetente Rechenzentrum-Mitarbeiter, aus Nervosität verlorenes/ vergessenes Literaturverzeichnis, absichtlich herumtrödelnde Mitarbeiter im Copy-Shop), so dass ich eigentlich den gesamten Vormittag nur in wilder Panik, ob bzw. wie das alles noch zu schaffen ist, verbrachte. Als ich dann 5 nach 12 ins Prüfungsamt stürmte und dort gerade noch meine Sachbearbeiterin erwischte, um ihr atemlos meine Magisterarbeit in die Hände zu drücken, konnte ich es selbst kaum fassen...

Tjah, und nun sitze ich hier, sollte mich eigentlich freuen und fühle mich stattdessen immer noch angespannt, nervös und unglücklich .
Ich mache mir halt Sorgen, weil ich in all der Eile nicht mal mehr dazu gekommen bin, einen Blick in die Arbeiten zu werfen, ehe ich sie abgegeben habe, um zu schauen, ob z.B. auch wirklich alle Seiten in der richtigen Reihenfolge eingeheftet sind, und solche Sachen. Ist einfach kein gutes Gefühl, dass ich mir für so was überhaupt keine Zeit mehr nehmen konnte...
Und natürlich hätte ich mir auch einen etwas würdigeren Abschied von dem evil medieval traveller song, der mich ja nun schon seit fast zwei Jahren begleitet, gewünscht. Irgendwas Feierliches halt, auch wenn´s blöd klingt - aber das wäre mir angemessener vorgekommen, als den Kram total übermüdet und hektisch durch die Stadt zu karren und dann lieblos alles der Sachbearbeiterin auf den Tisch zu knallen und wieder abzuhauen. Dann hätte ich auch vielleicht eher das Gefühl, dass die Magisterarbeit tatsächlich für mich abgeschlossen ist.
Und wahrscheinlich ist es sowieso kaum möglich, nach all der Anspannung der letzten Wochen, inklusive dem Wissen, dass es ja nun erst so richtig losgeht mit Prüfungsvorbereitungen, von einem Moment auf den anderen abzuschalten und loszulassen. Ruhe und Entspannung wie auf Knopfdruck funktioniert halt nicht...
Hab vorhin versucht, zumindest mal ein bißchen zu schlafen, aber nope - ständig bin ich aufgewacht, weil ich irgendwas geträumt hatte, dass ich die Magisterarbeit jetzt sofort abgeben muss, und dann war ich immer total desorientiert und bin erst mal hektisch aus dem Bett gesprungen und brauchte eine Weile, bis mir wieder eingefallen ist, dass die Arbeit ja in Wirklichkeit schon beim Prüfungsamt liegt...

7.3.08 19:04
 


bisher 8 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Wortman / Website (7.3.08 19:25)
sag mal jolly...kann es sein, dass du viel zu spät mit der arbeit angefangen hast bzw. sie zu wenig beachtet hast, dass du jetzt so unter strom standest wegen der abgabe?
drück dir die daumen, dass sie vernünftig geworden ist

mal sehen, wie es nächste woche mit dem vorstellungsgespräch mit meiner tochter läuft. hoffe, es klappt alles.
wie sie mir erzählte, dass sie in dem biolabor (als praktikantin) "salzwasser" herstellen musste (eigenverantwortlich) welches für experimente benutzt wurde, war ich schon schwer stolz auf sie. und sie war überrascht, was da alles so reingehört, bis es richtiges salzwasser ist


Jolly*Swaggirl / Website (7.3.08 19:38)
@Wortmann:
Zu spät angefangen? Nein, eher das Gegenteil. Ich hatte die Arbeit ursprünglich als HA geschrieben, vor ca. anderthalb Jahren, und dann hat meine Dozentin mir vorgeschlagen, ob ich diese Arbeit nicht zur Magisterarbeit ausarbeiten will. Das fand ich eine gute Idee und hab das auch gemacht. Und weil ich mich in Bezug auf diese Arbeit so "sicher" gefühlt habe (weil ich ja, im Gegensatz zu all den anderen, die Prüfung machen wollten, die Magisterarbeit schon so gut wie fertig hatte), habe ich mich vor allem auf die Prüfungen konzentriert, und mir viiiieeel Zeit gelassen, und mich nicht groß um Terminplanung geschert - und na ja, auf diese Weise hab ich dann den Abgabetermin verpasst.

Die Dame im Prüfungsamt hat mir dann ein paar Tage gegeben, in denen ich die Arbeit komplett fertig stellen musste - und da ist mir erst aufgefallen, wie viele Details noch zu machen sind (Titelblatt, Inhalt, Korrekturlesen, z.T. Zitate nachschlagen, etc.), und deswegen wurde plötzlich alles so hektisch.

Ich hab also nicht viel zu spät angefangen, aber ich hab mich einfach viel zu wenig um Äußerlichkeiten wie die notwendigen Formalitäten, die Form der Arbeit, usw. gekümmert.


Sabine (8.3.08 11:24)
Das ist doch schon ein Riesenschritt aufs Ende zu - Glückwunsch!!
Dass du dich nach all der Hektik und Schlaflosigkeit irgendwie blöd und ausgelaugt fühlst, ist eigentlich nur natürlich, ich kenn' das ... in deiner Blutbahn schwimmen wahrscheinlich noch massenhaft Stresshormone herum!
Nach ein paar Stunden Schlaf wird sich die Freude oder zumindest Erleichterung dann schon noch einstellen.


Jolly*Swaggirl (8.3.08 17:49)
@Sabine:
Danke für die Glückwünsche.
Ja, ich hab jetzt mal so richtig ausgeschlafen, und inzwischen fühle ich mich schon wieder viel besser. Die Stresshormone hab ich wohl über Nacht abgebaut, in diesen wirren Träumen, die davon handelten, dass ich meine Abschlussprüfung verpasse...


Anni / Website (8.3.08 19:44)
das chaos lebt *gg*

ist doch noch alles gut gegangen. mach dir nich son kopf. das passt schon. weg ist weg, egal wie. kurz und schmerzlos ist manchmal nich das falscheste, weil man dann nich anfängt nochmal irgendwo dran rum zu doktern

eigentlich wär doch jetzt der eeignete zeitpunkt ne flasch sekt aufzumachen *g*

Glückwunsch dir!
liebe grüße!!!
anni


Jolly*Swaggirl (9.3.08 00:20)
@Anni:
Au weia, ja, oftmals habe ich wirklich das Gefühl, ich bin das personifizierte Chaos.

Vielen Dank für die Glückwünsche!

Und ja, wahrscheinlich ist es tatsächlich gut so, dass ich die Arbeit einfach abgegeben habe, ohne groß drüber nachzudenken. Hätte ich sie noch mal durchgelesen, wären mir wahrscheinlich eh nur lauter Fehler aufgefallen, und dann würde ich mir erst recht Sorgen machen.

Sekt ist ja nicht so mein Geschmack, aber ich hab inzwischen mal mit meinem besten Kumpel mit Erdbeerlikör drauf angestoßen, dass der Streß überstanden ist, und allmählich fange ich echt an, mich erleichtert zu fühlen...


ladyofromance / Website (9.3.08 22:27)
mir erging es sehr ähnlich, als ich an meiner Abschlussarbeit saß... auch alles gerae so fertig stellen können... *uff*

aber richtig realisiert, dass nu alles fertig ist... das kam erst viel, viel später....

herzlichen Glückwunsch!! schon die ergebnisse da?


Jolly*Swaggirl (10.3.08 16:20)
@ladyofromance:
Danke für die Glückwünsche!
Es ist beruhigend, zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, die so chaotisch ist und ihre Abschlussarbeit erst in letzter Minute fertig bekommt ...
Nein, das Ergebnis habe ich noch nicht, das bekomme ich wohl frühestens Anfang April, da meine Zweitgutachterin gerade in Urlaub ist.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung